15. Juli 2017

Shibori Jacken




Eigentlich wollte ich ja mal die Shibori Technik ausprobieren und selbst färben.
Stoff und Farbe hätte ich schon da...aber dann kamen die tollen Sommersweats von "Alles für Selbermacher" 😚

Oh...ich bin so begeistert von den Stoffen.


Die erst Jacke die ich genäht habe ist aus Shibori-Stern, das Schnittmuster ist "Pauline" von Cherrypicking. Das ist eigentlich eine Wendejacke. Ich habe sie aber nur einfach genäht und mit Jersey-Schrägband eingefasst. Die Quasten-Borten sind von Glücksmarie Hamburg, die Boho Borten waren aus meinem Fundus.




Die zweite Jacke ist eine kurze "Chilljacke", die Kanten sind mit Rollsaum eingefasst.

Hier habe ich zwei verschiedene Shibori-Stoffe verwendet.
Shibori-Streifen und Shibori-Sonne-klein.







Stoffe: Shibori Sommersweat von Alles für Selbermacher
Schnitt 1. Jacke: Pauline von Cherrypicking
Schnitt 2. Jacke: Chilljacke von lenipepunkt
Quastenborten: Glücksmarie Hamburg


Bis bald...


Dieser Post enthält Werbung

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    keine Ahnung wie ich jetzt eigentlich auf deinen Blog bzw. diesen Blogpost gestolpert sind. Deine Jacken sind jedoch echt genial. Besonders die Nr. 1 hats mir angetan. Der supersimple Schnitt wird mit dem Stoff echt ein totaler Hingucker! Kurze Frage zum Jersey-Schrägband: Ich hab bis jetzt keines zu kaufen gefunden ... machst Du diese selbst?!
    VG, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anna, nein das Schrägband ist gekauft nicht selbstgemacht ;)

      Löschen